Notfallsanitäterkurs

15.09.2019 – Das Rote Kreuz legt sehr viel Wert auf eine praxisnahe Ausbildung ihrer „Notfallsanis“- eine sehr vorbildliche Herangehensweise. So wurden heute mehrere Stationen mit der Berg- und Wasserrettung beübt. Am Tatzerteich wurde ein Tauchteam mit dem Boot abgesetzt um eine Übungspuppe zu suchen. Bereits am Boot übernahmen die Kursteilnehmer und führten den Notfallcheck durch. An Land ging es mit der Reanimation weiter. Bei der zweiten Station übersetzte ein Kursteilnehmer mittels Boot und Seiltechnik die Lavant. Gemeinsam mit einem Fließwasserrettertrupp galt es dort eine Person zu versorgen und wieder zurück ans andere Ufer zu bergen. Den Kursteilnehmern konnte so ein Einblick in die Arbeit der Wasserrettung außerhalb der großen Badeseen gegeben werden. Alle Übungsteilnehmer profitieren nun von diesen Tag, da die Schnittstellen äußerst genau besprochen und die Stärken zur Schau gebracht wurden. Herzlichen Dank an das RK, dass wir an deren Ausbildung mithelfen dürfen! Im Einsatz: 11 Einsatzkräfte

Tauchleistungsschein

07.09.2019 – Nach unzähligen Trainings- und Übungsstunden konnte ein Einsatztaucher aus unserer Einsatzstelle nun seine Ausbildung zum Leistungsscheiner im  Rettungstauchen in der ÖWR positiv beenden. Die sehr anspruchsvolle Ausbildung dauert über Monate und verlangt schon sehr viel Praxis im Rettungstauchen da es Tauchtiefen bis zu 40 Meter und schwierige Notfallsituationen zu bewältigen gibt. Die Einsatzstelle wünscht ihrem Leistungsscheiner immer „GUT LUFT“ bei den weiteren Übungen und Einsätzen.

Jugendgruppe

31.08.2019 – Heute stand für unsere Jugendgruppe zum Abschluss der Trainingssaison noch eine Bootsfahrt mit dem Einsatzboot auf  dem Programm. Im Stationsbetrieb wurden mit den Kindern und deren Eltern im Bereich Hafen Lavamünd bis Wunderstätten die Drau befahren und so manches Bootsmanöver durchgeführt. Nach einer Stärkung  mit Würstl und Getränken wurde noch ein angenehmer Nachmittag bei verschiedensten Spielen verbracht.  

Mit den Fluten…

28.08.2019 – Am Wochenende nutzen einige motivierte Fließwasserretter die extremen Regenfälle im oberen Tal. Sie konnten endlich wieder einmal bei höherem Pegel üben. Beübt wurde aktives Schwimmen und Queren bei starker Strömung. Beschwommen wurde die Lavant von der Steinernen Brücke in Magersdorf bis zur Einsatzstelle der ÖWR in Mettersdorf.

 

Regionsübung Herbst 2019

24.08.2019 Im Einklang mit der großangelegten Übung der MS Magdalena auf der Drau, fand die diesjährige Regionsübung statt. Es galt mehrere Szenarien abzuarbeiten. Unter anderem das Bergen von Personen aus der Drau, aber auch die Bergung einer verletzten Person vom Ausflugsschiff. Zusammen mit der ÖWR Klopein, dem Bezirkswasserdienst der FF Völkermarkt und der Polizei konnten alle Aufgaben bewältigt werden. Vor allem bei der Evakuierungsübung (angenommen wurde eine Manövrierunfähigkeit des Schiffes) war Zusammenarbeit gefordert. Die ÖWR konnte auch die Möglichkeit nutzen sich den Fahrgästen eindrucksvoll zu präsentieren. Ziel der Regionsübung war, das Zusammenspiel der Einsatzstellen, Einsatzorganisationen und Einsatzkräfte effizienter zu gestalten. Im Einsatz der ÖWR St. Andrä: 15 Mann, Subaru, Mazda, SEB, Boot UK

Neptunübung 2019

23.08.2018 – Die Neptunübung ist wie jedes Jahr die letzte interne Großübung der Sommersaison. Heuer wurde sie am Völkermarkter Stausee abgehalten. Erstmalig mit der MS Magdalena und in der Nacht. Das Passagierschiff setzte eine Notruf ab und es war Aufgabe der Rettungsschwimmer das Boot zu suchen und Kontakt mit der Crew aufzunehmen. Der Kapitän hatte einige Szenarien für uns vorbereitet. Bis Mitternacht wurden so zahlreiche Übungsdarsteller mit Booten gesucht und versorgt. Auch an Bord des Passagierschiffs galt es einige Szenarien abzuarbeiten. Bis nach Mitternacht dauerte die diesjährige Neptunübung! Im Einsatz: 15 Einsatzkräfte mit 3 Fahrzeugen und 3 Booten.