Aktuelle Information!

Aus gegebenen Anlass möchten wir Euch darüber Informieren, dass vorerst bis einschließlich 5. April 2020 alle ÖWR-Veranstaltungen (Lehrgänge, Ausbildungen, Jahreshauptversammlungen, Besprechungen etc.) abgesagt werden.
Für die Einsatzstelle St. Andrä betrifft dies die Jahreshauptversammlung am 22. März 2020 im Rathaussaal.

Einsatz Lavant

14.02.2020 – Gegen 7:30 Uhr wurden wir von der Polizeiinspektion St. Paul zu einer Suchaktion in die Lavant angefordert. Da im Bereich der Allersdorfer Brücke ein Fahrrad gefunden wurde, durchsuchten wir die Lavant und deren Uferseiten bis zur nächsten Wehranlage. Diese Wehranlage wurde danach geschlossen und von uns mit einem gesicherten Taucher kontrolliert. Die Suchaktion wurde ohne Auffindung und nach Rücksprache mit der Polizei, vorerst eingestellt. Im Einsatz: 2 Fahrzeuge, 1 Boot und 7 Einsatzkräfte.

Lichtlan im See 2019

01.12.2019 – Die fünfte Auflage der Adventveranstaltung “ Liachtlan im See“ in der Freizeitanlage war wieder ein voller Erfolg und wurde von unzähligen Gästen besucht. Nachdem um Punkt 18.00 Uhr die Lichtinstallationen den See erleuchteten, konnten sich die Besucher während des Rahmenprogrammes bei unseren Ständen mit Glühwein und heißen Maroni verköstigten. Im Adventeinsatz: 17 Mitglieder 

Verkehrsunfall, Pkw im Bach

22.11.2019 – Um 23:48 Uhr wurden wir von der LAWZ zu einem Unfall auf der Landesstraße L174  im Bereich Unterrainz (Gde. St. Georgen) alarmiert. Ein PKW war von der Straße abgekommen und in den Rainzer Bach gestürzt, der Fahrer befand sich noch eingeklemmt im Fahrzeug und war möglicherweise unter Wasser. Beim Eintreffen unserer Einsatzkräfte wurde die schwerstverletzte Person gerade von den Feuerwehren St. Paul, St. Georgen und Maria Rojach gerettet und an das Rote Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben. Nach Mithilfe bei der Absicherung und Bereinigung der Einsatzstelle, so waren noch diverse Wrackteile aus dem Bach zu bergen, wurde der Einsatz beendet. Ein Ausrücken der ebenfalls alarmierten ÖWR Klopein war nicht mehr erforderlich. Im Einsatz standen 10 Einsatzkräfte (darunter 6 FW-Retter) mit 2 Fahrzeugen (Subaru, Mazda).
Presseberichte: Kleine Zeitung, Woche, Polizei, Krone, ORF, 5min